Praktizieren mit Qigong

Viele Jahre arbeite und übe ich schon mit Qigong. Es lehrt mich meine Bewegungs- und Verhaltensmuster zu beobachten, wahrzunehmen und diese zu verändern. Das regelmäßige Üben schafft mir Wohlbefinden und wirkt sich positiv auf Körper
und Geist aus. Meinen Fokus setze ich beim Praktizieren auf die Bewegungsprinzipien im Qigong. Diese sind hilfreich beim
Erspüren der Kräfte in der Bewegung. Wie verlaufen die Kräfte? Wie kann ich sie einsetzten ohne Anstrengung? Wann ist
die innere Kraft der Motor der Bewegung und wann ist es die Ausführung der äußeren Form? Die Gesetzmäßigkeiten polarer
Kräfte und deren spiralige Dynamik gilt es zu erfahren.

Diese Bewegungsprinzipien werden besonders in den Qigongmethoden des Daoyin Yangsheng Gong durch ausgeprägte
drehende und dehnende Bewegungen des Körpers und seiner Extremitäten deutlich. Gleichzeitig vereinen sich die wichtigen
Elemente von Ruhe, Ausdruck und Gleichmäßigkeit in diesen Formen. Die Körperarbeit hilft uns in tiefere Schichten zu
gelangen. Stille Übungen begleiten und vertiefen den Prozess.

So machen wir uns auf den Weg zu unserer eigenen Mitte, setzen dabei Selbstheilungskräfte frei und gelangen zu tieferer,
innerer Zufriedenheit.